Klima, Macht, Flucht und Diskriminierung: Internationale Wochen gegen Rassismus

Auf der kürzlich in Bonn vorgestellten neuen Webseite www.klimaflucht.de finden sich Fotos gemischt mit Audio-Beiträgen von Menschen, die aufgrund veränderter klimatischer Bedingungen ihren bisherigen Wohnort verlassen mussten.

Zur Zeit laufen die Internationalen Wochen gegen Rassismus, bei denen neben Diskriminierung, Antisemitismus, Rechtspopulismus und Zivilcourage auch Klima und Flucht mitgedacht werden. Und „Macht“, denn es sind die ärmsten, „ohnmächtigsten“ und unter zumeist unfairen Handelsbeziehungen leidenden Länder, die zusätzlich auch noch vom Klimawandel betroffen sind.

Folgende sechs Veranstaltungen der DaVinci-Schule standen im Zusammenhang mit den Internationalen Wochen gegen Rassismus:

  1. MdB Karamba Diaby las aus seinem Buch Mit Karamba in den Bundestag

  1. In der Österreichischen Botschaft Berlin trafen zwei Klassen auf Hans Menasse, der als 8jähriger aus Nazi-Deutschland fliehen konnte:

  1. Die Initiative „Gesicht zeigen“ führte ein „Bus“-Rollenspiel zum Thema „Zivilcourage“ im DS-Raum der DaVinci durch:

  1. Nächste Woche bietet die Initiative „Aufstehen gegen Rassismus“ ein Rollenspiel-Diskussionstraining an der DaVinci an. Hier zugleich dieeine Einladung für den europaweiten Aktionstag am Samstag:

  1. Alle Potsdamer Schulen mit Courage trafen sich zur Eröffnung der „(Potsdamer) Wochen gegen Rassismus“ im Rathaus, um gemeinsame Aktionen zu planen, so z.B. innerhalb des Bündnisses „Potsdam bekennt Farbe“, das am Sonntag, 18.3., 14-16 Uhr eine friedliche Gegenkundgebung zu einer Demonstration von Holocaust-Leugnern plant.

  1. SchülerInnen der Oberstufe fahren am Freitag zur Leipziger Buchmesse, u.a. um an Veranstaltungen des Bündnisses „Verlage gegen Rechts“ und der Sächsischen Landeszentrale für Politische Bildung teilzunehmen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .