Geht doch! Klimapilgernde von Potsdamer SchülerInnen begrüßt

1500 km zu Fuß zur Klimakonferenz in Polen laufen? Klingt absurd, aber eine Gruppe von Menschen aus Bonn hat sich auf diesen „Klima-Pilgerweg“ begeben und wurde am Donnerstag von Potsdamer SchülerInnen auf dem Alten Markt empfangen, darunter junge Leute vom Gymnasium Hermannswerder, von den Evangelischen Grundschulen, der Oberlin-Schule und der DaVinci-Gesamtschule. Die engagierten Wandersleute und Klimaaktivisten hielten eine ökumenische Andacht zum Thema Klimagerechtigkeit vor der Nikolaikirche. Die zum Teil selbstgemalten Schilder der Teilnehmenden forderten zur Bewahrung der Schöpfung und konkret zum Kohleausstieg auf. Im Inneren der Kirche entzündeten SchülerInnen Kerzen für die Opfer von Extremwetterereignissen und für auf der (Klima-)Flucht in der Sahara oder im Mittelmeer umgekommenen Menschen. (Bericht Potsdam TV)

  

Zeitgleich besuchte eine Gruppe von DaVinci-Schülerinnen die Schülerkonferenz der Masterplan-Klimaschutz-Kommunen in Bad Salzuflen, NRW. In der kommenden Woche reist eine weitere DaVinci-Gruppe zur 14. Conference of Youth in Katowice, Polen, wo – wenige Tage vor der UN-Konferenz – mehrere hundert Jugendliche aus ca. 100 Ländern ihre Forderungen an die Klimagipfel-Teilnehmenden formulieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.