Wetterküche am PIK

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

wpid-img_20150429_164410-1024x768

Stefan Kunterding vom PIK(Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) hat uns am 29.04.15 in die Wetterküche eingeladen.

Die Wetter Küche ist ein altes Waschhaus was von Schülern der 8./9. Klasse in einem Projekt umgebaut wurde.

Da es früher keine Kameras gab wurden die Wolken gemalt.

In dem Wetter Zimmer gab es die Messtechniken von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Boden Temperatur.

 

Earth Day: Bundjugend-Stadtrundgang „weltbewusst“

wpid-wp-1429812616632.jpeg

Luise von der Bundjugend Brandenburg hat uns am weltweiten „Earth Day“ (jeden 22. April) auf eine besondere Tour durch Potsdam eingeladen: der „weltbewusst“-Rundgang besteht aus mehreren Stationen. Wir haben uns um 15:30 Uhr, in der Mitte vom Platz der Einheit getroffen und direkt ein kleines Spiel über  die CO2 Bilanzen und Einwohnerzahlen verschiedener Kontinente gespielt. Danach hat jeder einen Zettel mit Beruf, dessen Bedingungen, und Herkunft einer Fremden Person bekommen. Wir sollten uns alle in einer Reihe aufstellen, uns wurden Lebensbedingungen und Freizeitaktivitäten vorgelesen. Wenn jemand glaubte, dass diese auf seine zugeteilte Person zutrifft musste er/sie einen Schritt nach vorne machen. Anschließend wurden wir in Gruppen aufgeteilt und haben uns in unterschiedlichen Geschäften über verschiedene Produkte informiert. Dann hat jede Gruppe noch einen Apfel bekommen, welchen wir mit anderen Leuten innerhalb einer halben Stunde gegen Gegenstände tauschen sollten. Die Gruppen haben zum Beispiel eine Tüte voller Schlüsselbänder, Telefonbücher und Süßigkeiten, einen Kugelschreiber oder eine Kaprisonne bekommen.

Smog in PARIS: Bus&Metro gratis Smog in PEKING: 200 Mio. Klicks-Video geblockt

Neulich fuhren in Paris Bus, Metro und Leihfahrräder gratis. Autos waren nur mit ungerader Nummer auf Nummernschild erlaubt, ausgenommen alle Fahrzeuge mit 3 oder mehr Insassen (nachzulesen auf https://www.dw.de/eiffelturm-im-smog/a-17499847 ). Darum die Frage: Sind Atemschutzmasken sinnvoll für unsere Reise zu Cop21 im November/Dezember? Kostenlose Leihfahrräder wie in Paris sind eine super Sache, aber was wenn dir Autos ständig ihren Dreck ins Gesicht pusten?  Laut einer heute erschienenen Studie der deutschen Umweltministerin Barbara Hendriks wünschen sich 80% aller Deutschen eine Abkehr von „Auto-Städten“ hin zu klima- und gesundheitsfreundlichen Alternativen, unter 14-17 jährigen sind es sogar 90% (Infografik zur Studie).Paris im Smog

Folgender Youtube-Film über Smog in Peking wurde in kurzer Zeit rekordverdächtige 200 Mio. Mal geklickt, von der chinesischen Regierung sogar gelobt, dann aber plötzlich gesperrt: https://www.dw.de/china-zensiert-smog-film/a-18301403                                                                                              KIR