15.000 Tonnen Kohle in 3 Stunden / Filmdreh

Snapshot F34 mit BraunkohlezählerWährend heute das Klimapreis-Filmteam der Stadt mit uns einen Zweieinhalbminüter zu unserer Arbeit als Klima-AG-Reporter und Energielotsen produzierte (einen großen Dank an das Kamera-Duo Frau Windorf und Herr Krippendorf!), ließen wir einmal die www.braunkohle.info Webseite angeschaltet, um zu sehen, was deren Braunkohle-Ticker nach den drei Stunden Dreharbeiten für eine Zahl ausspucken würde. Tatsächlich verbrennt das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde 15.000 Tonnen Kohle innerhalb von drei Stunden! 1t Kohle entspricht 1t co2-Ausstoß. Also 120.000 t am Tag, rund 40 Mio t im Jahr, ein einziges Kraftwerk. Das bedeutet einen Platz unter den Top Top der schmutzigsten Kraftwerke weltweit! Deutschland insgesamt produziert derzeit rund 800 Mio t co2 (pro Kopf 10 t bei 80 Mio EinwohnerInnen). Die Passanten, die wir im Rahmen der Dreharbeiten heute zum Thema Braunkohle interviewten (erstmals mithilfe des an unserer Schule gebauten Mediatrike), sprachen sich einstimmig negativ aus.

Unser Hausmeister erzählte noch von früher, als jede Schule ihren eigenen Kohlekeller hatte und sie morgens um vier Kohleschippen mussten, damit es warm wurde. Schippen müssen sie heute nicht mehr,  die Kohle ist aber noch immer aktuell: der deutsche Energiemix hat neben den 30% Erneuerbaren noch einen 45% Kohle-Anteil. Auch Fernwärme für die Heizung wird von der Firma Vattenfall im Kohlekraftwerk Jänschwalde in der Lausitz erzeugt.

Strommix herkömmlich

Der Ausblick unseres Filmdrehs (hier nochmal der Link: https://vimeo.com/98779493) greift übrigens sehr weit voraus und spricht schon von der Klima-AG-Reporter-Fahrt nach Paris zur Weltklimakonferenz 2015. Dabei liegt die nächste Klima-AG-Reportage, mit neuen Interviews, schon viel näher: die Anti-Kohle-Menschenkette am 23.8. entlang der deutsch-polnischen Grenze www.humanchain.org/de.

Menschenkette

Und noch näher: die Klimapreis-Verleihung am 5.6., Tag der Umwelt, 17 Uhr im Waschhaus, Schiffbauergasse, Potsdam. Alle sind herzlich eingeladen!!!

Kir